coolcooking-logo.jpgCool Cooking ist ein gemeinschaftliches Projekt zwischen dem Lions Club Hannover, der IGS Hannover-Mühlenberg, ProBeruf und der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Zusätzlich wird Cool Cooking vom Mercure Hotel Hannover Medical Park unterstützt.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen aus vorwiegend sozial benachteiligten Familien, die zuhause gesunde Ernährung, die Zubereitung frischer, saisonaler Nahrungsmittel, gemeinsames Essen, Tischmanieren usw. oft nicht mehr kennen lernen, ein „cooles“ Angebot zu machen, wie man gesund und lecker kochen und essen kann.

Dokumentation zum 1. Jahr >>

Aktuelles: 27.01.2013 - 1. Highlight
Zum Programm gehört in jedem Halbjahr eine ganz besondere Veranstaltung - ein Highlight. Diesmal war die Gruppe im Hotel Mercure am Medical Parc eingeladen. In der Hotelküche haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Hotelköchen ein Drei-Gänge-Menü gekocht. Vorher wurden unter fachkundiger Anleitung des Hotelpersonals an der Bar Cocktails gemixt und die Tische professionell eingedeckt. Das gemeinsame Essen mit allen Unterstützern und Förderern war dann in der Tat ein Highlight. Ebenfalls ein aus dem Rahmen fallendes "cooles Kochen" war die Zubereitung von Sushis.

Die Fotoleiste vermittelt Ihnen einen Eindruck von beiden Veranstaltungen.

Lions-Logo.jpg Der Lions Club Hannover, der ein Projekt gegen Übergewicht und Adipositas unterstützen wollte, finanziert Cool Cooking.
 
IGS-Muehlenberg-Logo.jpg Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der IGS Mühlenberg sollen sich statt durch „Belehrung“ und Theorie im learning by doing – Verfahren Wissen und Kenntnisse zu dem Thema aneignen.
 
proberuf-logo.jpg Im peer to peer – Ansatz „unterrichten“ Auszubildende der gemeinnützigen Gesellschaft ProBeruf die Neuntklässler zusammen mit ihrem Anleiter.
 
LVG-AFS.jpg Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. koordiniert und leitet das Projekt.


Um Cool Cooking für die Schülerinnen und Schüler besonders attraktiv zu machen, ist pro Halbjahr ein besonderes Highlight geplant. Z. B. bietet das Mercure Hotel Hannover Medical Park der Gruppe an, in der Küche des Hotels mit einem Profikoch zu kochen. So können sich evtl. künftige Azubis und ein künftiger Ausbildungsbetrieb kennen lernen.

Das Projekt ist als Pilot für drei Jahre geplant. Danach werden die Partnerinnen und Partner über eine Fortsetzung und Verbreiterung des Ansatzes entscheiden.

Weitere Informationen:
Stephanie Schluck
0511 / 3 88 11 89 - 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!